6. Webscout Kongress

Mittwoch, 6. Mai 2015

09.00 – 09.30

Opening Networking Breakfast und Akkreditierung

Moderation: Stefanie Hirth

09.30 – 10.30

SMART DATA statt BIG DATA!, Frank Wenz, Bisnode Deutschland GmbH

Mit den Datenmengen des beruflichen Alltags intelligent umzugehen, ist eine der großen Herausforderungen moderner Unternehmen.
Frank Wenz, Jahrgang 1962 ist Executive Director Data der Bisnode Deutschland. Seit mehr als 20 Jahren ist er in verschiedenen leitenden Positionen im Bereich B2B-Wirtschaftsinformationen tätig. Der Umgang mit großen, heterogenen Datenmengen und die „smarte“ Weiterentwicklung der Datenproduktion gehört zu seinem Tagesgeschäft bei dem europaweit tätigen Dienstleister für Marketing- und Risikoinformationen.
10.30 – 11.30

Die Evolution der Suche, Christian Kunz, 1&1 Mail & Media Development & Technology GmbH

Wer versteht, wie “Suche” funktioniert, kann seine Unternehmenskommunikation besser an den Bedürfnissen der Suchmaschinen und Nutzer ausrichten.
Christian Kunz, Jahrgang 1973, ist Senior Project Manager Search bei der 1&1 Mail & Media SE und dort für die Umsetzung aller Projekte für die Portalsuchen verantwortlich. Als Ansprechpartner für SEO innerhalb der Suche vereint er die beiden Seiten “Suchmaschinen” und “SEO” in einer Person. Weitere Schwerpunkte sind das Information Retrieval und maschinelles Lernen. Der Blog “SEO-Südwest” wird ebenfalls von Christian Kunz betrieben und feiert in diesem Jahr sein fünfjähriges Jubiläum. Christian Kunz verfügt über einen langjährigen Erfahrungsschatz im Projektmanagement und ist als Project Management Professional (PMP) vom renommierten Project Management Institute (PMI) zertifiziert. Zwischen 2009 und 2012 leitete Christian Kunz das Project Office der Softwareentwicklung Portale in Karlsruhe. Als Sprecher für SEO- und Suchmaschinenthemen war Christian bereits auf mehreren internen und externen Veranstaltungen tätig, unter anderem auf der SEOCruise 2013.
11.30 – 12.00

Pause “Verschnauferle”

12.00 – 13.00

Kundenkontakte durch kaufDA – das andere “Branchenverzeichnis”, Nina Ascheron, kaufDA – Bonial International GmbH

Digitaler Kundenkontakt ist das Thema von kaufda.de, dem deutschen Online-Netzwerk mit Unternehmenssitz in Berlin, das standortbezogen digitalisierte Einkaufsprospekte im Internet publiziert.
bis 2009 Brand Marketing bei Procter & Gamble Prestige Products, bis 2011 Information und Öffentlichkeitsarbeit bei Axel Springer, bis 2012/13 Business Development bei Bonial/kaufDA 2013/2014 Ausbildung zur Verhaltens- und Kommunikationstrainerin ab 2012/13 Senior Key Account Managerin für Mediaagenturen und Marken bei Bonial kaufDA
13.00 – 13.45

Fingerfood und Networking

13.45 – 14.45

Visualisierung von Daten mit location based Services, Oliver Heim, Mitglied der Geschäftsleitung YellowMap AG

Eine Woche mit Familie Heger: Unterschiedliche Anwendungsszenarien mit location based Services im Alltag. Und mehr zu Customer Centricity.

Oliver Heim ist seit über einem Vierteljahrhundert im Verzeichnismarkt unterwegs. Er startete in den 1980er Jahren beim G. Braun Telefonbuchverlag und war dort bis zum Jahrtausendwechsel in unterschiedlichen Funktionen tätig. Unter anderem leitete er Mitte der der 1990er Jahre die CD-ROM Projekte des Hauses und führte wenige Jahre später die ersten Internetprodukte mit ein.

Nach einigen Jahren als Berater schloss er sich 2005 der YellowMap AG an und wurde 2009 Mitglied der Geschäftsleitung. Seit 2012 verantwortet er als Geschäftsführer der SmartCompany YellowMap local den gesamten Portal-/Branchenbuch Bereich. Darüber hinaus ist Oliver Heim im sechsten Jahr Vorstandsmitglied des vft – Verband freier Telefonbuch- und Auskunftsmedien e.V. und engagiert sich dort für die Belange der Verzeichnismedienbranche.
14.45 – 15.45

Hören Sie auf zu verkaufen. Fangen Sie (wieder) an zu kommunizieren,Dr. Johannes Feuling, Gute-Banken.de

“Geteilte Autorschaft“ im Social Media Marketing von Banken – warum es “von oben runter” nicht mehr geht

Warum sind „Soziale Medien“ kein Vertriebs- und Marketing-Kanal wie jeder andere? Der Unterschied zu den klassischen Kanälen ist grundlegend: Zum ersten Mal ist die Bank / das Unternehmen nicht mehr der alleinige öffentliche Autor dessen, was es zu sagen gibt. Weil jeder Kunde sich heute jederzeit öffentlich äußern kann bedeutet „Soziale Kommunikation“: Das öffentliche Sprechen über die Bank / das Unternehmen gehört jetzt allen. Es herrscht Gleichberechtigung. Wie kann und sollte man als Bank damit umgehen?

Dr. phil. Johannes W. Feuling ist Medienphilosoph, Querdenker und kundenorientierter Unternehmensentwickler. Abseits von Standards und Konzerndenken begleitete er zahlreiche Mittelständler, öffentliche Unternehmen und Startups (DELL, DB Immobilien, verschiedene TÜV, Deka Immobilien, Hypotheken-Discount) in neue Welten. Auch als Gründer und Geschäftsführer des Bankenbewertungsportals gute-banken.de setzte er mit seinen Partnern neue Standards.

15.45 – 16.15

Kaffee- und Teepause

16.15 – 17.15

Zwischen Einkaufserlebnis und Schnäppchenjagd: Wie Online-Käufer ihre Webshop-Wahl treffen.Susanne Fittkau, Geschäftsführerin, Fittkau & Maaß Consulting GmbH

Aktuelle Studienergebnisse zu Kunden-Präferenzen und -Verhalten bei der Auswahl ihrer »favorite Webshops«
Geplante Inhalte
  • Wie wählen Online-Käufer Webshops heute aus? Für wen zählt nur der Preis? Wer kauft aus Bequemlichkeitsgründen grundsätzlich nur bei Big Playern wie amazon?
  • Wer ist bestimmten Webshops langfristig treu – und aus welchen Gründen? Welche Kundengruppen erreicht man womit (z. B. Webshop-Personalisierung, Emotional Shopping, …)
  • Untersucht wird das Thema am Beispiel von konkreten Produktkategorien (Mode/Kleidung, Technik/Elektronik, Möbel/Einrichtung) Fittkau & Maaß Consulting ist seit 1995 als Internet-Marktforschungs- und -Beratungsdienstleister tätig und verfügt über langjährige, fundierte Expertise bei der Durchführung von Online-Forschungsprojekten. Trendstudien, Forschungstools sowie individuell konzipierte Online-Befragungen (u. a. Loyalitäts- und Zufriedenheitsstudien, Benchmarking- und Po- tentialanalysen, Online-Werbewirkungsforschung, Usability-Tests) unterstützen die Kunden von Fittkau & Maaß Consul- ting bei der nutzerorientierten Entwicklung und Optimierung ihrer Websites und Webshops. Zu den Kunden von Fittkau & Maaß Consulting zählen brands4friends, Cortal Consors, Deutsche Bahn, Deutsche Luft- hansa, dm-drogeriemarkt, Douglas, eBay, Fujitsu, Nestlé, Otto, PayPal, Telekom Deutschland, TUI, Wimdu u. v. m.

Dipl. Kfm. Susanne Fittkau absolvierte das Studium der Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Marketing und Psychologie an der Universität Hamburg. Sie war mehrere Jahre selbständig als Marketing-Beraterin sowie am Insti- tut für Marketing der Helmut-Schmidt-Universität tätig. 1995 gründete sie gemeinsam mit Holger Maaß das erste Online- Marktforschungsunternehmen in Deutschland und zählt damit zu den Branchenpionieren. Seitdem erforscht und beglei- tet Susanne Fittkau intensiv die Entwicklung des Internet, seiner Angebote und Nutzer.

17.15 – 18.15

Rechtskonforme Gestaltung von Big Data Projekten, Jenny Hubertus, BARTSCH Rechtsanwälte

Jenny Hubertus studierte Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes mit dem Schwerpunkt „Deutsches und internationales Vertrags- und Wirtschaftsrecht“.

Während ihres Referendariats und in der Folgezeit war Jenny Hubertus in einer auf Markenrecht und Gewerblichen Rechtsschutz spezialisierten Kanzlei schwerpunktmäßig im Informationstechnologie- und Telekommunikationsrecht tätig.

Seit 2014 verstärkt Jenny Hubertus das Team von Bartsch Rechtsanwälte in Stuttgart.

Der Vortrag geht über folgende Punkte: Rechtliche Grundlage für Big Data, Datenschutzkonforme Modellierung von Big Data Projekten, Tracking und Analyse des Standortes und des Verhaltens des Nutzers im Bereich Mobile und im Internet, Zulässigkeit der Entnahme von Daten aus fremden Datenbanken, Praxisbeispiele und Best Practices

18.15 – 18.30

Closing Notes und Überraschung,Dr. Nadine Höchstötter, webscout.de

18.30 – 21.30

Farewell Party: Hausgebrautes, Musik und Buffet

Am Vortag finden die Workshops statt, hier finden Sie das Programm …